Verwalter – Haftpflicht

Verw. - HG

Haus- und Grundstückshaftpflicht

Haftpflicht ist die Verpflichtung zum Schadenersatz gegenüber Dritten. Nach den gesetzlichen Bestimmungen muss jeder für den Schaden in unbegrenzter Höhe einstehen, den er schuldhaft (d. h. fahrlässig) verursacht hat. So hat der Haus- und Grundbesitzer, der Eigentümer, Mieter, Pächter oder Nutznießer sein kann, für Schäden Dritter aufzukommen, die durch Verletzung seiner Verkehrssicherungs-pflichten verursacht worden sind (z. B. bauliche Mängel oder die Verletzung der Räum- und Streupflicht)Schuldhaft handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt. Dazu gehören auch Pflanzen, Bäume und Teiche; die Verwendung von Arbeitsgeräten, wie Rasenmäher und Schneepflüge. Versichert sind hierbei Ansprüche aus der Verletzung von Pflichten, die dem Versicherungsnehmer obliegen. z. B. Winterdienst, bauliche Instandhaltung, Beleuchtung und Reinigung.

Gewässerschadenhaftpflicht

Schützt den Besitzer eines Heizöltanks oder einer anderen Anlage mit wassergefährdenden Stoffen vor den finanziellen Folgen, falls er als Inhaber dieses Tanks aus Schäden an Gewässern auf Schadenersatz in Anspruch genommen wird. Grundsätzlich muß er auch hier für den Schaden in unbegrenzter Höhe einstehen, welchen er schuldhaft (fahrlässig) oder ohne eigenes Verschulden (Gefährdungshaftung) verursacht hat.